Seite wählen

Flexibilität

+

Flexibilität

Eine Geldanlage in Investmentfonds ist sehr flexibel. Fondsanteile können im Gegensatz zu vielen anderen Geldanlagen grundsätzlich werktäglich gekauft und verkauft (eigentlich: zurückgegeben) werden. Nur sehr wenige Fonds sind einmal wöchentlich oder monatlich handelbar – auf solche Besonderheiten einzelner Fonds weisen wir unsere Kunden grundsätzlich hin.

Eine Ausnahme besteht insbesondere bei offenen Immobilienfonds. Hier gelten zur Steuerung der Liquidität im Fonds besondere Fristen zur Rückgabe von Fondanateilen. Nach geltendem Recht müssen Anteile an Immobilienfonds mit einem Jahr Kündigungsfrist zurückgegeben werden. Nur so ist gewährleistet, dass die Fondsgesellschaft durch z. B. Immobilienverkäufe größere Entnahmemengen bereitstellen kann. Nach dem Erwerb müssen offene Immobilienfonds mindestens ein Jahr gehalten werden und können erst nach Ablauf dieses Jahres gekündigt werden.

Schon mit kleinen Beträgen können Sparer Investmentfonds erwerben und mit Sparplänen schon ab 25 € im Monat beispielsweise Rücklagen für den Ruhestand aufbauen. Dabei bleiben Sie flexibel und können jederzeit die Beträge erhöhen oder auch reduzieren. Auch Entnahmepläne können mit Investmentfonds gestaltet werden.

Fonds sind wandlungsfähig und lassen sich Ihrer Lebenssituation flexibel anpassen. Egal ob Sie einmalig oder regelmäßig in einen Fonds investieren möchten. Egal welcher Anlagetyp Sie sind – mit Fonds ist eine individuelle Lösung möglich.